Entwickler sollen mehr Zeit bekommen – .

----

Nach Kritik von Entwicklern hat Apple die Kriterien für den Rauswurf “veralteter” Apps genannt: iOS-Software, die “innerhalb der letzten drei Jahre kein Update mehr erhalten hat” sowie in den vorausgehenden zwölf Monaten nur noch “extrem selten” or überhaupt nicht mehr heruntergeladen wurde, landet auf einer Rauswurfliste, wie das Unternehmen mitteilte.

Wie hoch oder niedrig die “minimal Download-Schwelle” liegt, die einen möglichen Rauswurf verhindert, gab Apple nicht bekannt. Betroffene Entwickler werden von Apple über die drohende Entfernung ihrer App por correo electrónico informado.

Indie-Entwickler frustrado

Ursprünglich blieben dem Entwickler nach Apples Schreiben lediglich 30 Tage, um schnell ein Update nachzureichen – sonst wurde die App aus dem Store genommen. Das sorgte jüngst besonders unter Indie-Spieleentwicklern für Unmut, die ihr Spiel als ein abgeschlossenes Werk betrachteten, das nicht dauernd aktualisiert werden muss. Apples knappe Rauswurfdrohung ging offenbar auch an Apps respect Entwickler, die seit zwei Jahren keine Aktualisierung mehr veröffentlicht hatten. Die Apps waren ansonsten aber offensichtlich noch voll funktions- und auf aktuellen Geräten mit neuester iOS-Version lauffähig.

Er müsse sich erst einen neuen Mac kaufen, der das neueste Xcode bajo macOS 12 unterstützt. Dann müsse er Apple wieder 100 Dollar pro Jahr für das Entwicklerprogramm zahlen und schließlich den alten Code neu kompilieren, was Stunden oder Tage in Anspruch nehme, schrieb ein Entwickler, der seine Spiele nicht länger im App Store anbietet.

Apple-Frist de 30 auf 90 Tage verlängert

Apple será Entwicklern nun bis zu 90 Tage Zeit einräumen, um ein Update zu veröffentlichen. Es sei auch möglich, den Rauswurf anzufechten, betonte das Unternehmen. Die Maßnahme diene schon lange der Verbesserung des App Stores und nütze sowohl Entwicklern als auch Endkunden durch höhere Sicherheit. Zudem manche die Unterstützung neuer Schnittstellen und Gerätegrößen das Erlebnis für den Nutzer besser und Apps würden sich besser im Store finden lassen. In den vergangenen sechs Jahren habe man in diesem Rahmen fast 2.8 Millionen Apps entfernt, so Apple.


No más Mac y yo

---

No más Mac y yo


No más Mac y yo

No más Mac y yo


(kg)

Tu página de inicio

Etiquetas: Rauswurf veralteter iPhoneApps Entwickler sollen mehr Zeit bekommen

 
For Latest Updates Follow us on Google News
 

---

PREV Warentest listet seine Smartphone-Favoriten auf – .
NEXT Ayer gibt’s das neue SE richtig günstig – .