Weniger Shader als bislang spekuliert wurde? – .

----

Die Gerüchteküche um die Radeon-RX-7000-Serie brodelt aktuell. Die neuen Grafikkarten auf Basis der RDNA-3-Architektur sollen mit den Grafikchips Navi 31, Navi 32 and Navi 33 bestückt werden.

Konkrete Details zu den Grafikchips hat AMD noch nicht veröffentlicht, was dazu führt, das fast täglich neue, unbestätigte Informationen zu den Chips im Internet zu finden sind. Während bislang spekuliert wurden, dass der Navi-31-Chip mit bis zu 15 360 Shadern ausgestattet wird, soll nun die Anzahl der Shader nur noch auf 12 288 belaufen. Ebenso lassen sich Korrekturen zu dem Navi-32-Chip mit bislang prognostizierten 10,240 Shadern mit nur noch 8,192 SPs founden und auch der Navi-33-Chip soll statt 5,120 Shadern in der finalen Version mit nur noch 4,096 SPs angeboten werden.

Die bisherigen Shader-Zahlen deuteten auf einen maximalen Ausbau hin, während die inzwischen veröffentlichten und weiterhin von AMD unbestätigten Shader-Zahlen zu den erwarteten Grafikchips für die Grafikkarten zählen dürften. Sollte AMD allerdings bis zu 20 Prozent der Shader bedingt durch die Produktion einbüßen müssen, dürfte die Ausbaute der Chips wohl insgesamt nicht besonders gut ausfallen. Bei den jetzt aufgetauchten Zahlen könnte es sich allerdings auch um die Grafikkarten ohne XT-Zusatz handeln, was eine rund 20 Prozent geringere Shader-Anzahl durchaus logisch erscheinen lassen kann.

Wie immer sind die veröffentlichten Aussagen von Analysten und Insidern zu noch unveröffentlichten Produkten mit Vorsicht zu genießen. Wann genau AMD sich zu den kommenden Grafikkarten äußern wird und wann diese in den Handel kommen, kann noch nicht verlässlich prognostiziert werden.

 
For Latest Updates Follow us on Google News
 

---

PREV Battlefield 2042 y FIFA 22 están completamente libres para EA Play Subscription & im Xbox Gamepass verfügbar – .
NEXT Asus trae esta nueva edición a una mejor serie Anime-Heraus