Factory WB Games den Verkauf cerquero Top-Studios? – .

----

Mitte 2020 wurden Gerüchte laut, die besagten, dass sich Warner bzw. der Mutterkonzern AT&T, von der Produktion von Videospielen verabschieden möchte. Neue Erkenntnisse untermauern die Spekulationen.

Imran Khan, seines Zeichens gut informierter Ex-Schreiberling von Game Informer und aktuell für die Webseite fanbyte tätig, orakelt (a través de Twitter, siehe unten), dass WB Games sich schon bald von seinen wichtigsten Spielestudios trennen möchte und diese nun zum Verkauf stehen. Insgesamt elf Entwickler sind betroffen, darunter höchst illust Namen wie Rocksteady, NetherRealm Studios, Avalanche Software, Monolith Productions y más.

Etwaige Käufer stünden bei dieser ansehnlichen Auswahl natürlich bereits bereit und könnten sich dann IPs wie Mortal Kombat, Batman oder Lego einverleiben – einer entsprechende Einlage wäre dann hier natürlich eine wichtige Voraussetzung. Zu den Interessenten sollen EA, Take 2, Microsoft, Sony, Tencent und die PUBG Corporation gehören. Die Embracer Group, die aktuell alles kauft, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, fehlt überraschenderweise in dieser Aufzählung.

Natürlich hat sich Warner noch nicht zu den Vermutungen geäußert – bis es eine offizielle Stellungnahme gibt, wird sicherlich noch Zeit ins Land gehen. Dennoch wäre der Verkauf der Spielesparte eine große Sache, die meisten Studios, die zum Verkauf stehen sollen, haben in der Vergangenheit ein paar echte Perlen abgeliefert. Ein plattformexklusives Mortal Kombat, ein Lego: The Mandalorian or No One Lives Forever 3 würde das Portfolio eines jeden Bieters massiv aufwerten. Wie steht ihr zu den aktuellen Verkaufsgerüchten rund um die Studios der Spielesparte von Warner?

 
For Latest Updates Follow us on Google News
 

---

PREV Errettung – Erstes Gameplay & Geschichten aus den Outlands – .
NEXT Integración de Ubisoft+ nun wirklich im Anflug? – .